Bauzinsen erreichen neues Rekordtief

Alle Immobilienkäufer oder Eigentümer die einen Darlehen oder eine Anschlussfinanzierung aufnehmen müssen, können sich über erneut niedrigere Zinsen freuen. Dank der Europäischen Zentralbank (EZB) bleibt der Leitzins bei 0,05 Prozent und führt damit weiterhin die Politik des billigen Geldes fort. Damit finden Immobilienkäufer zum Jahresende perfekte Bedingungen vor. Die Zinssätze für zehnjährige Immobilienkredite sind derzeit zu Topkonditionen für rund 1,66 Prozent effektiv erhältlich. Grund für das neue Rekordtief ist die Konjunkturkrise sowie die Deflationsangst. Für eine Monatsrate von 1.000 Euro kann man aktuell ein Darlehen von über 330.000 Euro aufnehmen. Wer langfristig Planungssicherheit sucht, kann sogar einen Kredit für lange Zinsbindungen von 15 oder 20 Jahren zu historisch günstigen Konditionen festschreiben. Die Top-Konditionen für 15-jährige und 20-jährige Immobilien-Kredite liegen bei 1,96 Prozent bzw. 2,33 Prozent effektiv.

Dabei ist es ratsam, das niedrige Zinsniveau für eine entsprechend hohe Tilgung und damit Kreditrückführung zu nutzen. Eine Anfangstilgung von mindestens zwei Prozent ist ratsam. Aufgrund des Konjunkturumfeldes dürften die idealen Finanzierungsbedingungen noch eine Weile günstig bleiben. Die Inflation in der Eurozone ist dabei in den letzten zwei Monaten von 0,4 auf 0,3 Prozent gefallen. Dies hängt auch wegen dem 30-prozentigen Preisrutsches beim Rohöl zusammen was wie ein Konjunkturpaket wirken könnte. Dazu hat sich auch das Konsumklima zum Jahresende leicht verbessert.

Während andere EU-Staaten schwächeln, bleibt Deutschland trotz einiger Blessuren für Investoren ein sicherer Hafen. Deutsche Bundesanleihen und Pfandbriefe sind trotz dem Zinstief (10-jährige Bundesanleihen bzw. Pfandbriefe bei 0,7 und 1,0 Prozent) weiterhin gefragt. Viel Luft für einen weiteren Zinsrückgang gibt es aber nicht mehr. Die Zinskurve ist bereits sehr flach. Der Abstand zwischen kurzfristigen und langfristigen Zinssätzen ist schon sehr gering. Immobilienerwerber sollten bei einer Finanzierung daher lieber auf Nummer sicher gehen und eine lange Zinsbindung bevorzugen. Eine in 2015 leicht ansteigende Konjunktur bzw. Inflation sowie ein ansteigender Leitzins in den USA könnten wieder für steigende Zinsen sorgen.

Wir suchen aus über 100 Banken das Angebot mit dem besten Zinssatz für Sie heraus und bringen unsere Erfahrungen aus über 1300 abgeschlossenen Baufinanzierungen mit ein.